Amazon.de Widgets

Quelle: Facebook

Heute ging das im Mai angekündigte App Center von Facebook ans Netz, respektive das “App-Zentrum” wie es in Deutschand heißt. Die Programme stammen von Drittanbietern, Facebook dient lediglich als Plattform und dem Login sowie später gewiss auch als Bezahldienstleister; derzeit sind alle der angeblich mehr als 600 gelisteten Apps aber kostenlos. Und natürlich verrät Facebook, welche Apps der eigene Freundeskreis benutzt, sodass dann abseits der üblichen Verdächtigen wie Spotify oder Instagram auch einmal weniger bekannte Programme eine Chance haben, ins Rampenlicht zu rücken. Grundsätzlich sind die Einträge in Apps für “Internet”, “Handy” und “Alle” unterteilt, darunter folgen jeweils die Kategorien “piele, Unterhaltung, Facebook, Lifestyle, Musik, Nachrichten, Fotos & Videos, Sport, Reisen und Hilfsmittel. Sortieren lassen sich die Apps jeweils nach den Karteireitern “Am besten bewertet”, “Vorgeschlagen”, “Aufsteigend” und “Freunde”. Insgesamt also eine sehr übersichtliche und gut strukturierte Oberfläche. Lediglich eine interne Suche wird vermisst, denn die Suche über die reguläre Facebook-Suche fördert alle möglichen Ergebnisse zutage, sodass die eigentliche App in den Ergebnissen gesucht werden muss. Das ist kein Beinbruch, aber es ginge ein wenig komfortabler.
facebook.com via heise.de

flattr this!

Tagged with →  

Hinterlasse eine Antwort

kostenloser Counter

Web Analytics