Amazon.de Widgets

Quelle: Lidl

400 Einheiten, die flexibel für Gesprächsminuten in alle deutschen Netze oder als SMS verwendet werden können, plus 300 Megabyte Datenvolumen zum mobilen Surfen und das Ganze für 9,95 Euro pro Monat: Das ist doch mal ein attraktiver Tarif für alle Durchschnittsnutzer. Wer nicht gerade Dauerquassler oder SMS-Fanatiker ist und unterwegs nicht unbedingt YouTube-Videos betrachten muss, sollte mit „Lidl Mobile Smart“ locker über die Runden kommen. Und sollten die Inklusiv-Einheiten tatsächlich einmal nicht reichen, geht es mit dem gewohnten Lidl-Tarif für 9 Cent pro Minute und SMS weiter. Nach Erreichen des Datenvolumens wird das Tempo von maximal 7,2 Megabit auf 64 Kilobit pro Sekunde reduziert. Realisiert wird der Tarif über die O2-Tochter Fonic. Er ist ab Montag, den 20 August buchbar, die monatlichen Kosten müssen per Bankeinzug beglichen werden. Bestandsunden können ihn als Option hinzubuchen. Das ist ohnehin die schlauere Variante, wie Teltarif vorrechnet: Das Starterpaket von „Lidl Mobile Smart“ mit der SIM-Karte kostet nämlich 9,95 Euro und enthält ein Guthaben von nur 5 Euro. Es ist daher geschickter, zunächst das Starterpaket für den Standard- Tarif „Lidl Mobile Classic“ zu bestellen und anschließend die „Smart“-Option hinzu zu buchen: Bei „Classic“ kostet das Starterpaket zwar auch 9,95 Euro, birgt jedoch ein Guthaben von 10 Euro. Bei Nichtgefallen kann die „Smart“-Option monatlich wieder abbestellt werden.
lidl.de, teltarif.de

flattr this!

Tagged with →  

4 Antworten auf Lidl präsentiert Volltarif für monatlich 9,95 Euro

  1. mobiwatch.de sagt:

    Das habe ich anfangs auch gedacht – und eine Datenoption mit 1 GB gebucht. Davon verbrauche ich meist zwischen 200 und 400 MB, allerdings lasse ich unterwegs auch die Finger von YouTube, Flickr & Co. Die Cache-Funktion von Google Maps trägt u.a. dazu bei, dass sich das Datenvolumen im Rahmen hält. Fotos, Videos usw. up- oder downloaden kann man ja in aller Regel auch per WLAN. Kurzum: 300 MB ist nicht gigantisch, aber mit ein ganz klein wenig Selbstkontrolle reicht das für Otto-Normal-Nutzer m.E. schon …

  2. Ronny sagt:

    Und da ist auch schon wieder das Hauptproblem der ganzen Tarife. 300MB Datenvolumen sind sehr schnell zu wenig. Wenn man sein Smartphone nur ansatzweise bestimmungsgemäß verwendet sind die 300MB schneller weg als man denkt. Mit normaler nutzung, sprich Mails, bißchen surfen, bißchen Maps (mit offline Karte) und ohne viele Youtube-Videos lande ich am Ende des Monates regelmäßig bei um 400MB. Da ist der Tarif Fonic Smart mit 500MB/500 Einheiten zu 16,95 Eur/Monat für viele die bessere Wahl schätzte ich.

  3. Oliver sagt:

    Hallo.
    Euer Bericht enthält einen Fehler. Laut Pressemitteilung von Lidl beträgt das ungedrosselte Datenvolumen 300 MB und nicht 400 MB wie von euch genannt.

    http://www.presseportal.de/pm/60955 Pressemappe

Hinterlasse eine Antwort

kostenloser Counter

Web Analytics