Nokia World 2013 Alle

Foto: Nokia

Nokias Ritt in den Sonnenuntergang wurde begleitet von einem Orchester an Neuvorstellungen: Drei Ashas, zwei Lumias und ein Tablet stellten die Finnen auf ihrer möglicherweise letzten großen Nokia World in Abu Dhabi vor. Nachdem Microsoft die Smartphone-Sparte übernommen hat, bleibt abzuwarten, was Nokia hardwaremäßig künftig so treibt. Doch erst einmal gibt es noch die heutigen Neuheiten zu bewundern. Neben den Asha-Modellen 500, 502 und 503, die teilweise als Dual-SIM-Varianten erhältlich sind, mit Touchscreens zwischen 2,8 und 3 Zoll kommen und wie gewohnt auf der hauseigenen Plattform Symbian laufen, stehen natürlich die letzten Lumia-Geräte aus dem Hause Nokia im Mittelpunkt.
Das neue Flaggschiff heißt Lumia 1520 und protzt mit einem 6 Zoll großen IPS-Touchscreen in Full HD (1080 x 1920 Pixel): Darauf hat die Windows-Welt gewartet! Als Prozessor werkelt der mächtige Snapdragon 800 mit vier Kernen à 2,2 Gigahertz unter der 85 x 163 x 8,7 Millimeter großen und 209 Gramm schweren Haube, zudem verfügt das Lumia 1520 über eine 20-Megapixel-Kamera mit PureView und optischem Bildstabilisator. Den ersten Pressebildern zufolge scheint der Rücken dabei weit weniger stark ausgebuchtet zu sein als beim Lumia 1020, was auch dem fehlenden Xenon-Blitz zuzuschreiben sein dürfte. Der 3.400 Milliampere starke Akku ist nun auch wieder ohne Zubehör kabellos aufladbar nach dem Qi-Standard – allerdings wiederum fest verbaut. Immerhin lässt sich der interne Speicher von 32 Gigabyte mittels Micro-SD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitern. LTE, NFC & Co. sind vollständig an Bord. Windows Phone 8 soll zudem ein paar neue Features bekommen, darunter neue Live-Tiles sowie einen neuen Kontakte-Hub. Ein richtiges All-in-One-Paket also, das gewiss Begehrlichkeiten wecken dürfte. Das Lumia 1520 soll im Laufe dieses Quartals auch nach Deutschland kommen, als Preis ruft Nokia sportliche 799 Euro inklusive Steuern ohne Vertrag auf. Die vollständigen Spezifikationen gibt’s unter dem Link, weiter unten folgt ein Video von Nokia, welches das Lumia 1520 vorstellt.
Das Lumia 1320 stellt ein abgespecktes 1520 dar, das zwar ebenfalls über einen 6-Zoll-IPS-Monitor verfügt, allerdings nur mit 720 x 1280 Pixel. Und als Prozessor kommt die Vor-Generation Snapdragon S4 mit zwei Kernen à 1,7 Gigahertz zum Einsatz. Der interne Speicher fasst 8 Gigabyte, kann aber ebenfalls erweitert werden, der Arbeitsspeicher hat sich von 2 auf 1 Gigabyte halbiert. Nicht zuletzt handelt es sich um eine reguläre 5-Megapixel-Kamera, also ohne PureView-Oversampling und optischen Bildstabilisator. Dafür fällt der Preis auch moderater aus: 399 Euro inklusive Steuern ohne Vertrag soll das Lumia 1320 kosten und im ersten Quartal 2014 nach Deutschland kommen.
Gekrönt hat Nokia seine Produktvorstellung mit der Präsentation seines ersten Windows-Tablets: Das Lumia 2520 Tablet mit 10,1-Zoll-IPS-Display (1920 x 1080 Pixel) läuft unter Windows RT 8.1 und soll gerade mal 8,9 Millimeter dick sein. Die angegebene Helligkeit von 665 Nits verspricht eine helle Darstellung und starke Kontraste. Bei Maßen von 267 x 168 Millimetern wiegt es stolze 615 Gramm. Auch im Lumia 2520 Tablet steckt der Snapdragon 800, der Speicher von 32 Gigabyte kann per Karte erweitert werden – offiziell gibt Nokia hier allerdings lediglich bis zu 32 Gigabyte für die Micro-SD-Karte an. Der Akku fasst 8.000 Milliamperestunden, doch für lange Laufzeiten sind Windows-Tablets ja ohnehin nicht gerade berühmt. Den Preis gibt Nokia mit 499 US-Dollar vor Steuern an, als Ziel-Länder sind bislang lediglich USA, Großbritannien und Finnland genannt, „andere Märkte“ sollen kurz darauf folgen. Wobei noch kein Zeitpunkt für die erste Welle bezeichnet wurde. Als optionales Zubehör soll zeitgleich das „Power Keyboard“ verfügbar sein, das abgesehen von einer mechanischen Tastatur und zwei USB-Ports fünf zusätzliche Stunden Laufzeit durch den eingebauten Akku bringen soll.
nokia.com, nokia.com (Asha-Modelle), nokia.com (Lumia 1520), nokia.com (Lumia 1320), nokia.com (Lumia 1520 Tablet)

– Partner-Links –

Jetzt preiswerte Smartphones finden bei:

Amazon
Telekom
Vodafone
O2
Base

Video von Nokia zum Lumia 1520:

Nokia Lumia 1520

Nokia Lumia 1520, Foto: Nokia

Nokia Lumia 1320

Nokia Lumia 1320, Foto: Nokia

Nokia Lumia 2520 Tablet

Nokia Lumia 2520 Tablet, Foto: Nokia

Nokia Asha 500, 502, 503

Nokia Asha 500, 502, 503, Foto: Nokia

Von Instagram bis Vine: Dutzende neue Apps für Windows Phone
Asus Fonepad Note 6 Hands-on: Sechszöller zum halben Preis des Note 3
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar