Amazon.de Widgets

Quelle: Telekom

IFA-Pressekonferenz der Telekom mit vielen Ankündingen und zwei neuen Tarifen: Die neue “Speed-Option LTE” für 9,95 Euro pro Monat soll allen Kunden mit “Complete Mobil”-Tarif Download-Raten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde auf dem Smartphone eröffnen. Gleichzeitig verdoppelt sich damit das gebuchte Datenvolumen. Geordert werden kann die “Speed-Option LTE” ab 4. September.

Außerdem kündigte der rosa Riese für Oktober einen speziellen Spotify-Tarif für die mobile Nutzung des beliebten Musik-Streaming-Dienstes an, der inklusive des Premium-Accounts von Spotify rund 30 Euro kosten soll. Die Nutzung ist gänzlich unlimitiert, weil das Datenaufkommen von Spotify nicht vom Datenvolumen des Tarifs abgezogen wird. Gegen Ende des Jahres soll dann Festnetz- und Mobilfunk-Bestandskunden eine Option für 10 Euro angeboten werden. Ein Premium-Account von Spotify zur mobilen Nutzung schlägt normalerweise allein schon mit 10 Euro pro Monate zu Buche, bietet dafür aber auch eine höhere Übertragungsqualität und verzichtet auf Werbung. Und für alle Situationen, in denen mal keine Internetverbindung besteht, können bis zu 3333 Titel zwischengespeichert und später offline gehört werden. Spotify unterwegs im Online-Modus zu nutzen, war bisher lediglich in WLAN-Netzen sinnvoll, der neue Tarif befreit den Musikdienst aus diesem Käfig. Interessant wird jedoch sein zu beobachten, in wie weit die tatsächliche Bandbreite der mobilen Datenverbindung angesichts ohnhein schon überfüllter Netze da nicht einen Strich durch die Rechnung macht.

Zudem hat die Telekom ihr Cloud-Angebot optimiert und neu organisiert: Im kostenlosen Basisprodukt “Mail & Cloud S” sind 1 Gigabyte für Mails und 25 Gigabyte für Multimediadateien enthalten, für 4,95 Euro bringt “Mail & Cloud M” 15 Gigabyte Mail-Volumen und 50 Gigabyte Dateispeicher mit, “Mail & Cloud L” schließlich beinhaltet einen 100 Gigabyte fassenden Medienspeicher. Die Verfügbarkeit gibt der Netzbetreiber lediglich mit “September” an.

Darüber hinaus verkündeten die Bonner eine Neuerung für Entertain-Kunden: Ab Dezember sollen sie für 5 Euro pro Monat ihr IPTV-Angebot auf mobilen Endgeräten nutzen können, im heimischen WLAN samt rund 40 Fernsehendern, unterwegs lediglich die Online-Videothek. Warum ein Kunde, der bereits 40 Euro monatlich oder mehr für sein Fernsehprogramm zahlt, 5 Euro für “Entertain to go” drauflegen soll, damit er auch unterwegs für Filme berappen darf, bleibt indes fraglich.

Ach ja, fünf neue Tarif-Optionen für Xtra, die ab 4. September gebucht werden können, stellte die Telekom ebenfalls vor …
telekom.com

flattr this!

Tagged with →  
Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

kostenloser Counter

Web Analytics