Amazon.de Widgets

Erster Blick auf das neue Betriebssystem Blackberry 10

Quelle: mobiwatch.de

Eigentlich sind die ersten Blackberry-Smartphones mit dem neuen Betriebssystem Blackberry 10 oder kurz BB 10 ja erst für Anfang nächsten Jahres geplant, doch Hersteller Research In Motion (“RIM”) wollte so lange nicht ohne Lebenszeichen bleiben. Daher gewährten die Kanadier nun mobiwatch einen ersten Blick auf das kommende OS, bei dem man ähnlich wie Microsoft seinerzeit mit Windows Phone noch einmal komplett bei null angefangen hat. Gut so, denn was RIM mit Blackberry 10 zeigt, hat rein gar nichts mehr mit dem zu tun, was man bisher auf Blackberrys gesehen hat. Keine leidigen Popups für die Optionen mehr, alles wurde großzügig angelegt und auf die Touchscreen-Bedienung hin optimiert. So ist auch geplant, zuerst ein Modell mit berührungsempfindlichem Bildschirm zu bringen und erst später eine Version mit mechanischer Tastatur, dem eigentlichen Markenzeichen früherer Blackberry-Geräte. Beim folgenden Video zu beachten ist noch, dass die Hardware alles andere als final ist, es handelt sich lediglich um ein Basismodell für Entwickler. Die will RIM übrigens besonders motivieren – nicht nur durch das polarisierende Musikvideo “Keep On Loving You”, sondern auch ganz handfest: Wer eine App für Blackberry 10 entwickelt und damit in den ersten zwölf Monaten zwar mehr als 1.000 aber unter 10.000 Dollar einnimmt, erhält die Differenz zu 10.000 Dollar von RIM erstattet. Risikominimierung für Entwickler also, das dürfte gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen helfen.

flattr this!

Tagged with →  

Hinterlasse eine Antwort

kostenloser Counter

Web Analytics