Amazon.de Widgets

Quelle: Yuilop

Dass Kunden einer App untereinander Gratis-SMS verschicken können, ist ein alter Hut, etwa mit Namen WhatsApp. Kostenlos untereinander zu telefonieren kennt ebenfalls jeder: siehe beispielsweise Skype. Doch dass man gratis auch Teilnehmer anrufen kann, die gar keine App installiert haben wie etwa Festnetznummern, das ist doch wirklich mal eine gute Nachricht! Yuilop macht genau das mit seiner neuen Version 1.6 möglich: Jedwede Nummer lässt sich erreichen, unabhängig vom Netz und ob der Gesprächspartner die App installiert hat oder nicht. Bei ersten Tests von mobiwatch.de erzielte Yuilop trotz “Voice over IP” eine ordentliche Sprachqualität: nicht top wie per Festnetz, aber weitab jeder Gefährdung der Verständlichkeit. Damit kann man arbeiten. Und ganz nebenbei macht Yuilop auch aus iPad und iPod Mobiltelefone, die via WLAN Nachrichten und Gespräche absetzen sowie empfangen können. Letzteres klappt, weil Yuilop seinen Kunden eine kostenlose Mobilnummer zur Verfügung stellt.
Einen Haken hat die Sache jedoch, denn auch Yuilop muss sich schließlich irgendwie refinanzieren. Dafür hat sich die Firma mit Sitz in Barcelona neben den üblichen Werbebannern ein recht komplexes Konstrukt mit “Energiepunkten” ausgedacht: Die zum Start spendierten 75 Punkte werden durch externe SMS (5 Punkte) und Telefonate (1 Punkt pro Minute ins Festnetz und 5 ins Mobilfunknetz) reduziert, Chats mit anderen Yuilop-Mitgliedern, eingehende Nachrichten lassen den Punktestand wieder entsprechend anwachsen. Da die Yuilop-Nummern noch nicht angerufen werden können, ergibt sich durch eingehende Anrufe (noch) kein Punkteplus. Zudem erwirbt der Kunde Energie, wenn er Angeboten von Kooperationspartnern wie Lovefilm folgt, von ihm eingeladene Freunde an Yuilop teilnehmen oder indem er Gutscheine einlöst. Kommunikation von Yuilop zu Yuilop ist durchweg kostenlos.
Ein aktueller der wichtigsten Apps für Chat und Messaging von Computerbild bringt Yuilop ebenfalls in die Schlagzeilen: Im Gegensatz zu bekannten US-Wettbewerbern wie WhatsApp kann Computerbild zufolge bei Yuilop niemand heimlich lauschen.
yuilop.de, play.google.com (Android App), itunes.apple.com (iOS App), computerbild.de

flattr this!

Tagged with →  

Hinterlasse eine Antwort

kostenloser Counter

Web Analytics