iPhone 5, iOS 6

Quelle: Apple, Bearbeitung: mobiwatch

Apple meldete am Montag, am ersten Wochenende über fünf Millionen Exemplare des iPhone 5 verkauft zu haben. Die Börse zeigte sich dennoch enttäuscht: Der Aktienkurs rutschte wieder unter die eben erst geknackte Rekordmarke von 700 Dollar. Aufgrund der mit 2 Millionen Vorbestellungen doppelt so hohen Quote wie beim 4S hatten Analysten 8 bis 10 Millionen verkaufte Exemplare prognostiziert.
Dabei ist das Apfelhandy derzeit nur in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, USA, Australien, Kanada, Hong Kong, Japan und Singapur erhältlich, am 28. September folgen weitere 22 Länder. 100 Millionen Geräte weltweit sollen bereits auf das neue Betriebssystem iOS 6 aktualisiert worden sein. Derzeit weist der Apple Online-Store eine Lieferzeit von drei bis vier Wochen aus. Den Test des iPhone 5 mit sämtlichen Infos gibt’s hier.
apple.com, reuters.com

Google kann iOS-Nutzer nicht aus der Mapocalypse-Patsche helfen
Facebook ermöglicht Bezahlen per Mobilfunk-Rechnung
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar