Android 4.2

Quelle: The Verge

Google gibt sich bescheiden: Die neue Betriebssystemversion hätte aufgrund der zahlreichen Neuerungen ebenso gut 4.5 lauten können, es blieb aber bei Android 4.2. Zu den Neuerungen zählt unter anderem eine neue Keyboard-Software, die ähnlich wie Swype das Wischen über die Tasten ermöglicht, gleichzeitig aber schon nach den ersten Buchstaben das vermutliche Wort anzeigt, und zwar gleich dort, wo sich der Finger ohnehin schon befindet. Dieser Tricke hatte kürzlich erst bei der Preview auf das neue Blackberry 10 für Begeisterung gesorgt. Darüber hinaus sollen nun wie beim Windows am PC mehrere User ihr jeweils eigenes Konto erhalten und somit auf dem selben Gerät individuelle Oberflächen und Einstellungen erhalten. Das funktioniert zwar nur auf Tablets, scheint aber auch lediglich dort sinnvoll zu sein, da man sein Smartphone wohl in aller Regel nicht mit jemandem teilt. Widgets für den Sperrbildschirm, Optimierung des Benachrichtigungs-Centers, neue Schnellzugriffe, 360 Grad-Panoramafotos, neue Kamera-Bedienung – um nur einige zu nennen. „The Verge“ hat eine Vorschau auf Android 4.2 erhalten:

android.com, androidnext.de, mobiflip.de

Google stellt Nexus 4 vor: Superhandy mit Android 4.2
Video: Erster Eindruck von Windows Phone 8
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar