Alcatel One Touch Fire

Foto: Alcatel One Touch

Dass die Telekom plant, hierzulande über seine Tochterfirma Congstar ein Smartphone mit dem neuen Betriebssystem Firefox OS zu starten, war bereits klar, nun gaben die Bonner den offiziellen Startschuss bekannt. Dieser fällt am 15. Oktober: Ab dann ist bei Congstar das Alcatel One Touch Fire zu haben – für schlappe 90 Euro ohne Vertrag. Da weder ein SIM- noch ein Netlock installiert ist, kann das Telefon mit einer beliebigen Karte betrieben werden. Als Prepaid-Paket kostet das Fire 99,99 Euro inklusive 10 Euro Startguthaben. Dafür gibt es ein Telefon mit 3,5-Zoll-Mattscheibe (320 x 480 Pixel), HSDPA mit 7,2 Megabit, WLAN, Single-Core-Prozessor mit 1 Gigahertz sowie 3,2-Megapixel-Kamera. Der Speicher fasst zwar lediglich 160 Megabyte, kann aber per SD-Karte erweitert werden. Die kompletten Spezifikationen finden sich weiter unten.
Firefox OS ist ein neues Betriebssystem von Mozilla, das durchweg auf HTML basiert. Plattformspezifische App-Shops wie bei bisherigen Systemen sind damit nicht mehr der einzige Vertriebsweg für Entwickler, da sie ihre Programme auch direkt an den Kunden bringen können. Dadurch verspricht sich Mozilla eine rasante Entwicklung hinsichtlich der Zahl der Apps. Weitere Informationen über Firefox OS finden sich im folgenden Video.
per Mail, congstar.de

Firefox OS demonstriert auf dem ZTE Open:

– Partner-Links –

Jetzt preiswerte Smartphones finden bei:

Amazon
Telekom
Vodafone
O2
Base

Alcatel One Touch Fire:
Display: 3,5“ (8,9 cm) Diagonale, 320 x 480 Pixel
Abmessungen: 115 x 62,3 x 12,2 Millimeter
Gewicht: 108 g
Farbe: Weiß grün / weiß orange
Kamera: 3,2 Megapixel Kamera
Internet: GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA, WLAN
Übertragung: HSDPA 7,2 MBit/s
Datenspeicher: 160 MB / Micro SD Kartenslot
Arbeitsspeicher: 512 MB
Akku: 1400 mAh, bis zu 280 Stunden im Standby-Modus
Prozessor: 1 GHz, Qualcomm
Schnittstellen: Bluetooth 3.0, W-LAN, Micro-USB
Betriebssystem: Firefox OS

G Pro Lite: LG kündigt Mager-Version seines 5,5-Zoll-Tabphones an
Xperia Z1f: Sony stellt Schrumpf-Version seines Z1-Flaggschiffs vor
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar