Apple Store NY 5th Ave

Foto: Apple

Normalerweile kolportiert mobiwatch keine Gerüchte – doch wenn die Quelle zuverlässig ist und meist richtig liegt, sind auch Ausnahmen von der Regel statthaft. So wie in diesem Fall: „All Things D“, der Blog des „Wall Street Journal“ behauptet nun, den Vorstellungstermin des neuen iPhone in Erfahrung gebracht zu haben. Am 10. September will Apple angeblich den Schleier fallen lassen. Ob dahinter dann ein modifiziertes iPhone 5S oder ein generalüberholtes iPhone 6 wartet, konnten die US-Kollegen ihren Informanten jedoch nicht entlocken. Fest steht aber natürlich, dass das neue Apfelhandy unter dem Betriebssystem iOS 7 laufen wird, das bereits als Beta kursiert und ab Herbst verfügbar sein soll. Ein iPhone-Launch im September scheint daher auch plausibel. Dieses bietet neue Oberflächen für sämtliche Apps und Icons, Gestensteuerung, Live-Hintergründe wie bei Android und ein „Control Center“, das vom unteren Bildrand hochgewischt wird, um die wichtigsten Einstellung preiszugeben, etwa Displayhelligkeit, Steuerung des Musikplayers und Shortcuts beispilesweise für WLAN, Bluetooth oder Flugmodus. Offen bleibt zudem die Frage, ob Apple an diesem Tag auch gleich die angeblich in Vorbereitung befindliche Sparausgabe eines iPhone enthüllen wird, Codename iPhone 5C. Dieses könnte durch schlichtere Materialien und eine abgespeckte Ausstattung günstiger vertrieben werden und somit Android Kunden abjagen. Ob die Rechnung aufgeht oder die Öffnung einer Marke wie Apple für Billigprodukte strategisch eine gute Idee ist, sei mal dahingestellt …
allthingsd.com via stern.de

– Partner-Links –

Jetzt preiswerte Handys mit Tarif finden bei:

Telekom
Vodafone
O2
Base

Das Blackberry Q10 im Test: Die Rückkehr der Tasten-Titanen
Acer Liquid Z3: Dual-SIM-Androide für 99 Euro
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar