Facebook + WhatsApp

Foto: Facebook, WhatsApp, Bearbeitung: mobiwatch

Meldungen aus der Wirtschaft stehen normalerweise nicht unbedingt im Fokus von mobiwatch, doch in diesem Fall ist definitiv mal eine Ausnahme angesagt: Facebook kauft WhatsApp für 19 Milliarden Dollar (13,8 Milliarden Euro). Der Deal besteht aus 4 Milliarden in bar, 12 Milliarden in Facebook-Aktien und weiteren 3 Milliarden, die in Form von Aktien an die Gründer und Mitarbeiter fließen. Dagegen nimmt sich die Instagram-Übernahme von vor knapp einem Jahr zum Preis von einer Milliarde geradezu wie ein Schnäppchen aus. „WhatsApp ist auf dem Weg, eine Milliarde Leute miteinander zu verbinden“, erklärte Facebook-Chef Mark Zuckerberg. Deshalb sei der Dienst so wertvoll. WhatsApp löste diese Lawine mit einem schmalen Budget und nur 50 Mitarbeitern aus. Gemessen daran sind die 16 Milliarden Dollar ein sehr stolzer Preis. WhatsApp-Mitgründer Jan Koum zieht nun in den Verwaltungsrat von Facebook ein. Für die nutzer soll sich nichts ändern, heißt es in einem Blog-Eintrag von WhatsApp.
newsroom.fb.com, whatsapp.com, spiegel.de

– Partner-Links –

Jetzt preiswerte Smartphones finden bei:

Amazon
Telekom
Vodafone
O2
Base

Acer stellt Liquid E3 und Liquid Z4 offiziell vor
LG G2 Mini in den Niederlanden gesichtet: 4,7 Zoll, magere Auflösung
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar