iPhone 5S Fingerabdruck-Hack

Foto: Chaos Computer Club, Screenshot

Der Chaos Computer Club (CCC) hat den Fingerabdruck-Scanner des neuen iPhone 5S geknackt – mit einfachsten Mitteln. Wie im unten folgenden Video zu sehen ist, reicht es aus, den Fingerabdruck aus einer Kunststoff-Folie nachzufertigen, wie man es aus Hunderten von Hollywood-Blockbustern à la „Mission Impossible“ her kennt. Der Original-Abdruck wurde angeblich von einer Glasplatte abfotografiert. „Das Schwierigste daran ist gewesen, sich ein iPhone 5S zu besorgen“, twitterte CCC-Mitglied Dirk Engling im Anschluss. Und CCC-Sprecher Frank Rieger ergänzt: „Wir hoffen, dass dies die restlichen Illusionen ausräumt, die Menschen bezüglich biometrischer Sicherheitssysteme haben. Es ist einfach eine dumme Idee, etwas als alltägliches Sicherheitstoken zu verwenden, was man täglich an schier unendlich vielen Orten hinterlässt.“
Zumindest enthebt diese Entwickler die Käufer eines iPhone 5S von der Gewissensentscheidung, ob sie ihren Fingerabdruck einscannen wollen, um den Bedienkomfort zu erhöhen oder doch auf Nummer sicher gehen und ihr iPhone weiterhin per Code entsperren.
ccc.de, twitter.com, focus.de

Chaos Computer Club knackt Apples „Touch ID“ mit einfachsten Mitteln:

– Partner-Links –

Jetzt das iPhone und andere Smartphones finden bei:

Amazon
Telekom
Vodafone
O2
Base

Deutsche Bahn gibt WLAN an mehr als 100 Bahnhöfen frei – kostenlos
iPhone 5S: Apples konservative Goldmine im Test
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar