Quelle: Samsung

Bis zum 14. Oktober legt Vodafone beim Erwerb eines Samsung Galaxy S III mit LTE das jeweils doppelte Datenvolumen drauf: kostenlos und für die gesamte Laufzeit von 24 Monaten. Allerdings handelt es sich hierbei um die alten „SuperFlat“-Tarife: Am 15. Oktober startet Vodafone seine neuen „Red“-Tarife. Und die sind durch die Bank weg günstiger bei umfangreicheren Zusatzleistungen wie etwa dem kostenlosen mobilen Internet im Ausland (je nach Paket 1 bis 4 Wochen, Details siehe hier). Dennoch gibt es eine Ausnahme: Rechnet man das enthaltene Inklusiv-Volumen ohne Berücksichtigung der sonstigen Leistungen des Pakets auf jeweils 100 Megabyte herunter, kommt „Red S“ mit 20 Euro teurer als das Pendant „SuperFlat Internet Plus“ mit 10,99 Euro. Das liegt daran, dass bei der SuperFlat 500 Megabyte enthalten sind, beim Red S hingegen nur 200 Megabyte. Bei der mittleren und großen Option mit 500 Megabyte respektive 3 Gigabyte Inklusiv-Volumen sind hingegen die neuen „Red“-Tarife günstiger pro 100 Megabyte. Mit der aktuellen Aktion verdoppelt sich beim der SuperFlat Plus also das Datenvolumen auf 1 Gigabyte. Daher könnte es sich für den einen oder anderen tatsächlich lohnen, noch schnell zuzuschlagen. Allerdings kommen für das Galaxy S III noch 10 Euro monatlich plus eine Einmalzahlung von 99,90 Euro hinzu. Somit kostet das Smartphone 339,90 Euro; im günstigen Fall liegt das S III mit LTE bei derzeit knapp 600 Euro. Ohne LTE kostet das S III momentan rund 470 Euro ohne Vertrag.

Vergleich SuperFlats versus Red-Tarife:

Vergleich Vodafone-Tarife SuperFlat vs. Red

Quelle: mobiwatch.de

AppZapp: Neuer Schnäppchen-Führer für Android-Apps
Windows Phone 8 startet offiziell am 29. Oktober
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar