Google Kontakte Synchronisation via CardDAV

Quelle: mobiwatch.de, Screenshots iOS 6

Um die Kontakte von Google mit iOS-Geräten wie dem iPhone 5 zu synchronisieren, war bislang eine Software von Drittanbietern oder die Verwendung von Exchange erforderlich: Google unterstützte lediglich den Abgleich von Terminen und E-Mails. Dies ändert sich nun: Ab sofort können Nutzer auch ihre Kontakte über das CardDAV-Protokoll transferieren. Im Test klappte das auf Anhieb, wenngleich die Synchronisation ein Weilchen dauerte. Zu beachten ist zudem, dass ausschließlich die Teilnehmer der Gruppe „Meine Kontakte“ abgeglichen werden, nicht die in anderen Gruppen befindlichen Einträge. Nicht zuletzt erfordert diese Methode SSL und somit iOS 5 oder höher.
Wer den Transfer auf seinem iOS-Gerät einrichten will, muss unter „Einstellungen – Mail, Kontakte, Kalender – Account hinzufügen“ die Option „Andere“ wählen, und dann „CardDAV-Account hinzufügen“ klicken. Unter „Server“ dann „google.com“ eingeben, der Benutzername versteht sich ohne die Endung „@gmail.com“. Die letzten beiden Felder „Kennwort“ sowie „Beschreibung“ bedürfen wohl keiner Erklärung. „Weiter“ antippen – fertig.
gmailblog.blogspot.de via stadt-bremerhaven.de

Überraschung, Dein Name ist Apple: Cook entschuldigt sich für Karten-Katastrophe
RIM sportlich: Blackberry PlayBook mit 3G für stolze 585 Euro
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar