Deutsches Museum München, Google Indoor-Karte

Quelle: Screenshot Google Maps

Google hat heute unter anderem in Deutschland Indoor-Karten eingeführt, mit denen sich der Nutzer auch innerhalb größerer Gebäude orientieren kann. Dies betrifft primär Flughäfen, Museen und Einkaufszentren, die zuvor ihre Gebäudepläne Google zur Verfügung stellen müssen. Zum Start sind mehr als 50 Standorte in Deutschland dabei, darunter etwa die Flughäfen Frankfurt, München und Köln/Bonn, das Deutsche Museum in München oder das Alsterhaus in Hamburg. Zur Anzeige benötigt man die aktuellste Version von Google Karten: Version 6.14. Die Gebäudepläne tauchen beim Heranzoomen automatisch auf, über eine Etagen-Leiste am rechten Bildrand kann das Stockwerk ausgewählt werden; dies soll automatisch geschehen, wenn sich der Anwender im Gebäude befindet und die Etage wechselt. Bei einem ersten Test klappte die Anzeige der Indoor-Karten prima, sowohl auf einem Motorola Razr i mit Android 4.0 als auch auf einem Samsung Galaxy S III mit Android 4.1 und einem Nexus 4 mit Android 4.2.1. Letzteres spielt allerdings noch nicht an allen Standorten mit: So zeigte das Nexus 4 beispielsweise das KaDeWe in Berlin noch ohne Indoor-Plan an, während die beiden anderen Androiden für diesen Standort anstandslos die Gebäudekarten darstellten. Mit dem Deutschen Museum hatte das Nexus 4 hingegen keine Probleme.
google-produkte.blogspot.de, google.com (Liste der Standorte)

TomTom Android-App unterstützt jetzt auch Galaxy S III & Co.
Video: Samsung Galaxy S III Mini – Vergleich mit dem großen Bruder
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar