Quelle: Google

Neben der Neuvorstellung des One X+ mit Android 4.1 und Sense 4.5 gab HTC bekannt, dass auch das One X und One S auf denselben Stand gehievt werden. Das One X soll noch im Oktober an der Reihe sein, das One S dann im November folgen. Wobei sich solche Termine meist auf den Beginn des weltweiten Rollouts beziehen und es dann noch ein Weilchen dauern kann, ehe auch deutsche Nutzer in den Genuss des Updates kommen. Trotzdem eine gute Nachricht, denn zu Android 4.1 gehört ja unter anderem auch das „Project Butter“, das die gesamte Performance beschleunigt und dabei besonderen Wert legt auf die Geschwindigkeit, mit der das System auf Touchscreen-Eingaben reagiert, was vor allem die subjektive Wahrnehmung des Tempos erhöht. Mehr unter anderem dazu auch im Video zum HTC One X+.
Quelle: HTC

Nokia 808 PureView bekommt dickes Software-Upgrade
Sharp beginnt Produktion ultrahochauflösender 5-Zoll-Displays
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar