HTC U Ultra + U Play

Foto: mobiwatch

Die finalen Testmuster des HTC U Ultra und HTC U Play sind eingetroffen, weshalb ich euch nun endlich beide Smartphones mit eingeschalteter Mattscheibe zeigen darf. Das zweite Display des U Ultra soll sich einschalten, sobald man das Telefon anhebt – was in der Praxis aber vielmehr bedeutet, dass man es in die Vertikale bringen muss. Ein Doppeltipp auf den 2 Zoll kleinen Zusatz-Monitor aktiviert diesen ebenfalls, zumindest teilweise: Hier entpuppt es sich in der Praxis als schweirig, bei ausgeschalteten Bildschirmen den richtigen Punkt zu treffen. Eine recht knifflige Funktion mithin, weshalb sie mir bei der Aufnahme das folgenden Hands-on-Videos noch nicht geläufig war. Ebenfalls suboptimal, dass die angekündigte künstliche Intelligenz derzeit noch nicht mit an Bord ist: Der „Sense Companion“ soll im zweiten Quartal über den App-Store nachgereicht werden und dann das Nutzerverhalten im Laufe der Zeit kennenlernen sowie entsprechend agieren können. Dann soll die KI beispielsweise bei schlechtem Wetter darauf aufmerksam machen, früher loszufahren oder wenn im Kalender eine längere Telefonkonferenz eingetragen ist, an das rechtzeitige Nachladen des Akkus zu erinnern. Aber auch so gibt es noch genügend zu entdecken, zumal auch schon die ersten Testergebnisse für U Ultra und U Play vorliegen:

HTC U Ultra vs U Play vs One M9: Wie klingen die Lautsprecher? Sound-Check | Audio-Test
Test Samsung Galaxy A5 (2017): Halb Flaggschiff, halb Jolle
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar