iPhone 5S mit iOS 7

Foto: mobiwatch

Apple stellt mit iOS 7.0.2 jetzt ein Update zur Verfügung, das einen Bug behebt, aufgrund dessen es auf iPhone 5S und iPhone 5C möglich war, über eine Tastenkombination Einblicke auf die geöffneten Apps im Taskmanager zu erhalten – bei gesperrtem Gerät. Im Test funktionierte der Trick nach der Aktualisierung in der Tat nicht mehr. Zudem berichten erste Nutzer von Übelkeit und Schwindelgefühlen. Grund hierfür könnten die neuen Animationen von iOS 7 sein, bei denen beispielsweise die Icons der Homescreens auf dem Untergrund zu schweben scheinen und Apps beim Öffnen un Schließen mit einem neuen Zoom-Effekt aufweisen – diese lassen sich auch nicht vollständig deaktivieren. Unter „Einstellungen – Allgemein – Bedienungshilfen“ sorgt die Option „Bewegung reduzieren“ aber immerhin für dezentere Animationen. Betroffene sollten daher vorerst zu iOS 6 zurückkehren. Zudem wird diskutiert, ob das helle Design oder geänderte Bildwiederholraten in Frage kommen. Apple hat hierzu bisher noch keine Stellungnahme veröffentlicht.
9to5mac.com, apple.com, mobilegeeks.de, spiegel.de

Update 18:00 Uhr: Inzwischen wurde ein neues Sicherheitsproblem mit dem Sperrbildschirm aufdeckt, wie das folgende Video zeigt:

idownloadblog.com via stadt-bremerhaven.de

Hands-on-Video zum iPhone 5S, iPhone 5C und iOS 7:

– Partner-Links –

Jetzt preiswerte Smartphones finden bei:

Amazon
Telekom
Vodafone
O2
Base

iPhone 5S und 5C unterstützen ab sofort LTE auch im Netz von O2
Des 5-ers neue Kleider: Das iPhone 5C überrascht im Test mit Top-Akku
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar