Do Not Disturb iOS 6

Quelle: Apple, YouTube-Screenshot

Eigentlich ist die neue Funktion „Nicht stören“ von iOS 6 eine prima Idee: Hier lassen sich Zeiten programmieren, in denen das iPhone Ruhe gibt, vorzugsweise in der Nacht. Und so signalisiert auch ein kleiner Halbmond neben der Uhrzeit, dass diese Funktion eingeschaltet ist. Selbstverständlich lassen sich auch Ausnahmen einstellen, sodass das Telefon nach wie vor klingelt, wenn wichtige Kontakte anrufen. Doch offenbar leider „Nicht stören“ an einem Programmierfehler: Zum neuen Jahr meldeten zahlreiche Nutzer, dass beispielsweise Termine nicht akustisch signalisiert worden sind, weil die Funktion auch nach der vereinbarten Zeitspanne aktiv blieb – wie besagtem Halbmond-Icon zu entnehmen war. Dieses Phänomen scheint sich somit nicht auf den ersten Tag des neuen Jahres zu beschränken, wie ursprünglich vermutet. Pikant: Ausgerechnet zum Jahreswechsel hat Apple auf YouTube einen Spot gestartet, der ebendiese Funktion bewirbt.
spiegel.de

Apple-Spot zu „Do Not Disturb“:

Task One macht aus dem iPhone ein Schweizer Taschenmesser
1&1 spendiert Kunden zum neuen Jahr mehr Daten und höheres Tempo
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar