Google Maps

Quelle: Google

Derzeit haben es Nutzer von iOS 6 nicht leicht: Die hauseigene Karten-Anwendung lässt sich nur punktuell nutzen, und auch das mitunter nur wenig zufriedenstellend. Zusammen mit dem neuen Betriebssystem hat Apple aber auch unter anderem das zuvor ab Werk installierte Google Maps entfernt – dem nun viele Anwender nachtrauern dürften. Möglicherweise müssen diese nicht mehr allzu lange warten: Wie das „Wall Street Journal“ von einer „Person mit direkter Kenntnis der Angelegenheit“ erfahren haben will, ist Google Maps für iOS so gut wie fertig, derzeit sollen einige externe Personen die Anwendung testen. Sobald alles glatt läuft, soll die App bei iTunes eingereicht werden. Anschließend muss Apple sie jedoch genehmigen, und das ist der Knackpunkt. Allerdings hat Apple in jüngerer Vergangenheit auch schon Apps von Google freigegeben, unmöglich ist also nichts. Wann Google die App einreichen wird, ist derzeit allerdings noch ungewiss.
wsj.com

Twitter lernt mailen: Tweets können künftig per E-Mail geteilt werden
Samsungs Windows Phone Ativ S verspätet sich, Preis genannt
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar