Android 4.2 Jelly Bean

Quelle: Sony

Wie einige Besitzer des Samsung Galaxy Nexus melden, hat die Auslieferung von Android 4.2 für das beliebte Smartphone begonnen, auch in Deutschland. Allerdings sollte man derzeit wohl besser die Finger davon lassen, denn es kursieren zahlreiche Meldungen über diverse Probleme. Das gilt nicht nur für das Galaxy Nexus, sondern auch für Nexus 7, Nexus 10 und teilweise sogar für das Nexus 4. So scheint Bluetooth nach dem Update quasi unbrauchbar zu sein, es kommt zu automatischen Neustarts, der Akku soll schneller zur Neige gehen und das Aufladen länger dauern. Darüber hinaus berichten Besitzer des Nexus 7 und Nexus 10 von Störungen der Display-Beleuchtungsautomatik, die wahllos springt, auch wenn die Umgebungshelligkeit gleich ist. Nicht zuletzt steht noch der bereits bekannt gewordene Dezember-Bug auf der Liste, für den Google inzwischen eine schnelle Abhilfe versprochen hat. Alles in allem also kein wirklich gelungener Start für Android 4.2, da wollte Google offenbar schneller sein als sein Schatten und hat dabei geschlampt. Abenteuerlustige können das Update aber natürlich trotzdem wagen: Sobald verfügbar, meldet sich das Gerät selbständig, die Aktualisierung erfolgt komfortabel „over the air“. Viel Glück!
androidpolice.com (Details zu betroffenen Modellen), golem.de, mobiflip.de, plus.google.com

Auch Windows Phone 8 macht Zicken: Nutzer berichten von Neustarts
Test: HTC 8X – Der Flachmann mit Windows Phone 8 unter der Lupe
Tagged with →  

Eine Antwort auf Massive Probleme mit Android 4.2, Update für Samsung Galaxy Nexus da

  1. theseveral sagt:

    Kann ich alles bestätigen! Display Helligkeit verändert sich grundlos und das tablet startet mitten in Videos oder viel nerviger in emails neu! Außerdem läuft das Betriebssystem lang nicht mehr so flüssig wie 4.1 …. Echt schade….

Schreibe einen Kommentar