Microsoft Office Logo

Quelle: Microsoft

Microsoft plant native Apps der neuen Office-Version 2013 nicht nur für die hauseigene Plattform Windows Phone, sondern auch für Android, iOS und Symbian. Dies sagte der Produktmanager Petr Bobek auf einer Presseveranstaltung in Tschechien. Zudem soll „The Verge“ eine Pressemitteilung des tschechischen Microsoft-Teams vorliegen, in der Office 2013 „für Windows, Windows RT, Windows Phone, Mac OS, iOS, Android und Symbian“ erhältlich sein werde. Eine neue Version der Office Web Apps sei außerdem geplant. Besagte Pressemitteilung erwähne als Termin Ende Februar 2013, Office 365 und „andere Office-Produkte für mobile Telefone und Tablets“ sollen ab März folgen.
Update: The Verge hat inzwischen eine Aussage von Microsoft zu dieser Meldung erhalten. Demnach seien die Aussagen der tschechischen Kollegen „inakkurat“. Mehr habe man im Augenblick nicht mitzuteilen.
theverge.com

Classic Map bringt Karten zurück auf iOS 6 ... teilweise
Steve Ballmer: Microsoft macht künftig neben Diensten auch Hardware
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar