Quelle: Skype

Wirklich kommunizieren wollte Skype seinen neuen geplanten Dienst wohl nicht, doch findige Kollegen haben in den neuen AGB einen verräterischen Passus entdeckt. Dem zufolge lassen sich künftig per Skype wohl auch Video-Botschaften ähnlich wie eine MMS verschicken, der Empfänger muss dafür nicht online sein, sondern erhält die Nachricht bei seiner nächsten Verbindung mit dem Internet. Premium-Kunden sollen unbegrenzt Video-Messages verschicken können, für alle anderen gilt ein noch nicht spezifiziertes monatliches Kontingent. Der Empfang solcher Nachrichten ist aber in jedem Fall unbegrenzt. Die neue Funktion wird zunächst Windows 8-Nutzern präsentiert, sobald die App ihre Beta-Phase beendet hat.
engadget.com, skype.com (Skype-AGB)

Huawei kündigt Konkurrenten für das Samsung Galaxy Note 2 an
Bunt & billig: Nokia Lumia 620 drückt Windows Phone 8 unter 270 Euro
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar