Lumia Black GDR3-Update

Foto: Microsoft

Nokia hat mit den heute neu vorgestellten Geräten Lumia 1520 und Lumia 1320 auch gleich einen Ausblick auf das von Microsoft kürzlich avisierte GDR3-Update gegeben, das auf beiden Smartphones bereits läuft. Für alle anderen Windows Phones von Nokia kommt die Aktualisierung allerdings erst im nächsten Jahr, wie die Finnen nun mitteilten. Laut Microsoft soll der Rollout von GDR3 „in den kommenden Wochen“ beginnen.
Das GDR3-Update stellt nach „Portico“ und „Amber“ die dritte Aktualisierungsrunde für Windows Phone dar. Diese unterstützt nun höhere Display-Auflösungen und Quad-Core-Prozessoren: Das Lumia 1520 beispielsweise verfügt über Full HD (1080 x 1920 Pixel) und hat den Snapdragon 800 intus. Der „Fahrmodus“ will Fahrten sicherer machen, indem weniger Störungen beispielsweise durch Benachrichtigungen signalisiert werden, die erst nach dem Parken ausgeliefert werden. Hinzu kommen zahlreiche kleinere Optimierungen, die das Leben aber durchaus spürbar erleichtern können wie zum Beispiel die deaktivierbare Auto-Rotation oder unterschiedliche Benachrichtigungstöne für SMS, Mail, Instant Messaging & Co.
Das bei Nokia unter dem Codenamen „Lumia Black“ geführte Update wird noch einige weitere Neuerungen für Lumia-Smartphones bereitstellen. Darunter etwa die neue Kamera-App des Lumia 1520, das neue Foto-Album „Storyteller“, das Bilder nach Aufnahmeort sortiert und auf Wunsch auf einer Karte darstellt. „Nokia Beamer“ projiziert den Inhalt des Displays auf jede HTML5-fähige Oberfläche. Und „Nokia Video Director“ soll das Bearbeiten von Clips direkt auf dem Mobilgerät vereinfachen. Ob sämtliche neuen Features von „Black“ für alle Modelle zur Verfügung stehen werden, bleibt abzuwarten.
areamobile.de, blogs.windows.com (Details zum GDR3-Update)

– Partner-Links –

Jetzt preiswerte Smartphones finden bei:

Amazon
Telekom
Vodafone
O2
Base

Update macht Samsung Galaxy Gear kompatibel mit S4 & Co.
Sony Entertainment Network führt Zahlung per Handy-Abrechnung ein
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar