U2 Blue

Foto: O2

Gleicher Preis, mehr drin: Am 3. September startet O2 die neue Variante seines Einsteiger-Tarifs Blue Basic. Diese enthält 200 statt 50 Megabyte monatliches Datenvolumen sowie 200 statt 50 SMS. Das Inklusivpaket für Telefonie blieb mit 50 Minuten gleich. Der Tarif eignet sich nicht nur wegen seines überschaubaren Datenvolumens nur für Einsteiger, denn auch die Geschwindigkeit ist auf maximal 3,6 Megabit pro Sekunde beschränkt – selbst Low-Cost-Smartphones unterstützen heutzutage aber mindestens das Doppelte, Spitzen-Smartphones fischen selbst ohne DC-HSPA und LTE bis zu 21 Megabit pro Sekunde beim Datenempfang aus dem Äther. Sprich: Allzuschnell ist man mit dem Blue Basic nicht unterwegs. Dafür ist der Preis mit 9,99 Euro monatlich überschaubar. Bestandskunden profitieren leider nicht automatisch von den neuen Konditionen, sie können lediglich zum regulären Zeitpunkt wechseln. O2 bietet jedoch mit den meisten Tarifen – und so auch beim Blue Basic – die so genannte „Flex-Variante“ an: Gegen einen Aufpreis von 4,99 Euro monatlich entfallen Kündigungszeiten, Kunden, die sich hierfür entschieden haben, können daher unverzüglich umsteigen. In beiden Fällen wird allerdings eine einmalige Wechselgebühr in Höhe von 4,99 Euro fällig.
blog.telefonica.de

Die Änderungen des Tarifs O2 Basic Blue im Überblick:

O2 Blue Basic Tabelle

Foto: O2

LG G2: Der Smartphone-Kracher kostet weniger als erwartet
LG stellt das schärfste Smartphone-Display vor: Quad HD auf 5,5 Zoll
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar