Foto: O2

Foto: O2

Als letzter der (noch) vier deutschen Netzbetreiber gibt nun auch O2 den Startschuss für Dual Cell-HSPA. Bei diesem Verfahren können mobile Endgeräte Daten parallel von zwei benachbarten UMTS-Funkzellen empfangen und somit die nominale Empfangsrate auf 42 Megabit pro Sekunde verdoppeln. Viele neue Smartphones vor allem der Oberliga beherrschen diesen Standard schon. Ab 16 September sollen nun auch Kunden von O2 in den Genuss des höheren Tempos kommen. Konkrete Zahlen nennt O2 leider nicht, es heißt lediglich, DC-HSPA werde überall dort erfolgen, „wo die Netztechnik eine entsprechende Anbindung zulässt“.
telefonica.de

– Partner-Links –

Jetzt preiswerte Smartphones finden bei:

Amazon
Telekom
Vodafone
O2
Base

HTC stellt Desire 300 und Desire 601 vor
Aldi mit zwei neuen Tarifoptionen, Sprach- und SMS-Flat für 20 Euro
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar