Quelle: Samsung

Es hat einen Touchscreen mit 4,8 Zoll, es funkt per WLAN und HSPA und es arbeitet unter Android 4.1 – klingt ganz nach einem Smartphone. Ist es aber nicht … sondern die Galaxy Camera! Ja, es soll sogar eine Variante mit WLAN und LTE geben, ob die aber jemals in Deutschland verfügbar sein wird, bleibt offen. Dank der Funkversorgung hat die Kompaktkamera Zugriff auf den kompletten App-Fundus von Google Play, wobei sicherlich nicht alle Anwendungen auf einer Kamera Sinn machen. Empfänger für GPS und Glonass sind jedenfalls als Bord: Google Maps & Co. können also schon mal genutzt werden. Die Auflösung des 1/2,3 Zoll großen BSI-CMOS-Sensors beträgt 16,3 Megapixel, Videos werden in Full HD bei 30 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet. Das Objektiv mit einem optischen 21-fach-Zoom weist eine maximale Blende von f/2.8 auf, als Brennweite nennt Samsung allerdings nur 23 Millimeter. Der Quad-Core-Prozessor ist mit 1,4 Gigahertz getaktet, der interne Speicher von 8 Gigabyte lässt sich per Micro-SDHC- oder Micro-SDXC-Karte erweitern. Die Galaxy Camera soll im vierten Quartal verfügbar sein, einen Preis nannte Samsung nicht.
Auch wenn Samsung behauptet, damit die „Kamera 2.0“ erfunden zu haben, so sind die Koreaner doch nicht ganz die Ersten: Gerade erst letzte Woche hatte Nikon die Coolpix S800c mit Android angekündigt, wenngleich deren Ausstattung in puncto Funk nicht annähernd mit der Galaxy Camera mithalten.
smartdroid.de, samsungmobilepress.com (Pressemitteilung mit ausführlichen Spezifikationen)

Update
Inzwischen finden sich auf YouTube die ersten Videos mit der Galaxy Camera, die einen ersten Eindruck vermitteln:

Galaxy Note 2: Samsung zeigt zweiten Zwitter mit XXXXL-Display
Update – Erste Tablets mit Windows 8 auf der IFA vorgestellt: Asus Vivo Tab
Tagged with →  

2 Antworten auf Update – Samsung Galaxy Camera: Android und Touchscreen, trotzdem kein Handy

  1. mobiwatch.de sagt:

    Das wird auch unter Garantie der nächste Schritt sein, z.B. per Bluetooth-Headset. Wenn UMTS unterstützt wird, sind die Antennen und ein Slot für eine SIM-Karte bereits eingebaut, fehlt „nur noch“ der entsprechende Chip. Ich tippe mal auf nächstes Jahr ;))

  2. MrDeyny sagt:

    Ich finde diesen Mix irgendwie komisch … Könnte man wenigstens damit telefonieren (sodass es ein Smartphone mit richtiger Digi-Cam ist) wäre es ja noch ganz nett, aber so … irgendwie unnötig meiner Meinung nach.

Schreibe einen Kommentar