Quelle: Sony

Exmor RS nennt sich die neue Generation der Handy-Kameras von Sony, die die Japaner heute näher vorgestellt haben. Sie soll nicht nur kompakter sein als der Vorgänger, sondern vor allem auch die Qualität mobiler Fotos verbessern. Zu diesem Zweck wird ein zusätzlicher Subpixelsensor verbaut, der neben Rot, Grün und Blau auch Weiß erfasst, weshalb insgesamt eine größere Lichtmenge erfasst wird, was wiederum eine geringere Signalverstärkung erfordert, die die Ursache für das gefürchtete Bildrauschen ist. In dunklen Bildbereichen sollen sich somit weniger bunte Fehlpixel einschleichen. Darüber hinaus sollen nun auch Videos mit einer Art HDR erstellt werden, also für eine größere Bilddynamik sorgen. Die Lichtstärke des neuen Linsensystems gibt Sony mit f/2.4 bei 8-Megapixel-Sensoren und f/2.2 beim 13-Megapixel-Chip an. Die neuen Sensoren sollen ab oktober verfügbar sein, erste Endgeräte könnten somit frühestens gegen Jahresende auf den Markt kommen.
sony.co.jp via engadget.com, areamobile.de

LG bestätigt: Optimus Vu kommt auch nach Deutschland
Facebook löscht gelöschte Fotos ... wirklich
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar