Gigaset ME Pro

Foto: Gigaset

Nach dem Gigaset ME ist jetzt auch das ME Pro erhältlich. Der Name ist Programm: Zum einen misst der Touchscreen nun 5,5 statt 4,9 Zoll (139 statt 126 Millimeter) und ist damit in der Fläche stramme 22 Prozent üppiger. Außerdem fasst der Akku 4.000 statt 3.000 Milliamperestunden, das ist gigantisch selbst für diese Displaygröße. Außerdem steckt eine komplett andere Kamera in der Rückseite, die Fotos mit 21 statt 16 Megapixel schießt und vor allen Dingen über einen optischen Bildstabilisator verfügt: Das lässt auf eine bessere Bildqualität hoffen. Ob das Gigaset ME Pro die Erwartungen erfüllen kann, sagt der Test.
focus.de

Top 20 Kamera: Diese Smartphones machen die besten Fotos + Videos
Test Gigaset ME: Das Bayern-Handy schwächelt im Testspiel
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar