Motorola Moto G 2015

Foto: Motorola, Bearbeitung: mobiwatch

Motorola gönnt seinem Mobiltelefon für die untere Mittelklasse ein zeitgemäßes Update: Das Moto G (2015) ist nun wasserdicht nach IP x7, unterstützt LTE, verfügt über eine Kamera, die Fotos mit 13 Megapixel und Videos in Full HD aufnimmt, und hat mit dem Snapdragon 410 einen neuen Quad-Core-Prozessor unter der Haube. Letztere lässt sich, ebenso wie weitere Elemente des Moto G, im so genannten Moto-Maker individualisieren. Dort hat der Kunde außerdem die Wahl zwischen einer Version mit 8 und einer mit 16 Gigabyte internem Speicher, die dann auch 1 oder 2 Gigabyte Arbeitsspeicher aufweist. Die kleine Variante ist im Handel für 229, die große im Moto-Maker für 279 Euro zu haben. Im Test muss das neue Moto G zeigen, ob es sein Geld wert ist.
focus.de

– Partner-Links –

Dieses und andere Smartphones jetzt finden bei:

Amazon
notebooksbilliger.de
Telekom
Vodafone
O2
Base

Honor 7: Hands-on-Video der Alu-Flunder mit ersten Tests
Test Sony Xperia M4 Aqua: Wasserschutz zum kleinen Preis
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar