Nexus 6P

Foto: Google, Bearbeitung: mobiwatch

Nexus-Smartphones üben stets einen besonderen Reiz aus: Zum einen sollen die Referenz-Telefone von Google eine Hardware aufweisen, die State-of-the-Art ist, und zum anderen kommen sie mit der jeweils neuesten Version von Android – nativ, unverändert, jungfräulich. Letzteres wiederum verspricht schnelle Updates, was bei Geräten mit herstellereigenen Nutzeroberflächen leider keineswegs der Fall ist. So auch in diesem Jahr: Das neue Flaggschiff heißt Nexus 6P und bietet neben Android 6.0 „Marshmallow“ einen riesigen Touchscreen mit satten 5.7 Zoll (144 Millimeter), edles Aluminium-Gehäuse, Fingerabdruck-Sensor sowie 12-Megapixel-Kamera. Wie sich das von Huawei gebaute Nexus 6P damit in der Praxis schlägt, klärt der ausführliche Test.
focus.de

Erste Eindrücke und Vergleich: Nexus 6P + Nexus 5X

Android 6.0 „Marshmallow“: Die neuen Funktionen

Sound-Check: Nexus 6P vs Nexus 5X vs Moto X Style

Blackberry Priv: Der erste Blackberry mit Android im Hands-on-Video
GASTBEITRAG: "James Bond – Spectre" | Filmkritik
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar