OnePlus 3

Foto: OnePlus, Bearbeitung: mobiwatch

Da macht das chinesische Startup der Konkurrenz aber mächtig Druck: Das OnePlus 3 kommt mit Top-Prozessor (Qualcomm Snapdragon 820), unglaublichen 6 Gigabyte Arbeitsspeicher, satten 64 Gigabyte Datenspeicher, 16-Megapixel-Kamera samt optischem Stabilisator, Fingerabdruck-Sensor, Dual-SIM und einem 5,5 Zoll (139 Millimeter) üppigen Touchscreen. Das Ganze kostet 399 Euro ohne Vertrag und damit erheblich weniger als die vergleichbaren Flaggschiffe der Konkurrenz. Nicht zuletzt sind die Smartphones von OnePlus inzwischen ganz ohne Einladungs-System erhältlich und werden hierzulande vertrieben, weshalb das OnePlus 3 in jedem Fall einen Test wert ist.
focus.de

Test Honor 5C: Reichen 200 Euro für ein Smartphone?
Sony Xperia X Performance: Unterschiede + Test-Ergebnisse
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar