Fazit + Testwertung: So sehen Sieger aus

Test:
Lutz Herkner

Reviewed by:
Rating:
5
On 18. April 2017
Last modified:24. Mai 2017

Summary:

Das Samsung Galaxy S8 beeindruckt mit minimalen Rändern, 5,8-Zoll-Display und lichtstarker 12-Megapixel-Kamera. Alle Ergebnisse im ausführlichen Test ...

Samsung Galaxy S8

Foto: mobiwatch

Samsung hat bei der Entwicklung des Galaxy S8 den Fokus eindeutig auf das Display gelegt. Das ist auch äußerst gelungen, zumal es den Koreanern gelungen ist, ein Panel mit knapp 5,8 Zoll (147 Millimeter) in das Gehäuse regulärer 5,2-Zoll-Smartphones zu packen – den nur noch minimalen Rahmen sei Dank. Wobei bedacht sei, dass die Diagonal-Werte trügerisch sind, die Anzeigefläche entspricht nämlich eigentlich eher knapp 5,5 Zoll im klassischen 16:9-Format. Aber auch das ist ja noch mehr als reichlich. Auf der anderen Seite ist das Galaxy S8 mit seiner um die seitlichen Kanten gebogenen Mattscheibe nun quasi rundumverglast, entsprechend hoch ist das Bruch-Risiko im Falle eines Falles.

Der Exynos 8895 Prozessor ist mit 110 Prozent mehr als doppelt so schnell wie der Durchschnitt. Damit setzt sich das S8 auf Rang 6 der Tempo-Charts, schneller sind nur noch die iPhones der 6-er- und 7-er-Generation. Das Samsung Galaxy S8 ist damit das stärkste Android-Smartphone derzeit!

Die Akkulaufzeit ging im Vergleich zum Galaxy S7 jedoch leicht zurück: Im Test hielt der Proband 671 (statt 696) Minuten lang durch und rangiert damit glatte 30 Prozent über dem aktuellen Mittel. Das sollte zwar auch den meisten Intensivnutzern reichen, um ohne Zwischentanken durch den Tag zu kommen, könnte gelegentlich aber beim einen oder anderen etwas knapp werden.

Der interne Speicher hat sich auf 64 (netto: 50,9) Gigabyte verdoppelt und mit Bluetooth 5.0 wird der brandneue Standard unterstützt, doch der Infrarotsender zur Nutzung des Telefons als Fernbedienung fiel weg.

Die Kamera haben die Entwickler quasi wie beim Galaxy S7 belassen, weshalb die lichtstarken 12-Megapixel-Fotos auch wieder ein glattes „Sehr gut“ kassieren. Der optische Bildstabilisator wurde optimiert, was sich vor allem bei den Videos positiv bemerkbar macht, die ebenfalls ein „Sehr gut“ ernten. Genau wie der Klang am Kopfhörerausgang. Multimedial steht der Kandidat also hervorragend da!

Die neue Nutzeroberfläche „Samsung Experience 8.1“ gefällt erheblich besser als ihre Vorgänger, die Bedienung geht grundsätzlich einfach von der Hand. Der neue Assistent Bixby bringt momentan aber nur wenig Neues und Nützliches, doch kommt die entscheidende Sprachsteuerung auch erst gegen Ende 2017. Äußerst unklug war jedoch die Entscheidung, den Fingerabdrucksensor rechts neben die Kamera zu platzieren, wo er schlecht erreichbar ist, vor allem mit Links. Vor allem aber verwechselt man ihn dort mit der Kamera, deren Linse daher schnell verschmiert ist, was die Bildqualität beeinträchtigt. Deshalb schneidet das S8 auch trotz erheblicher Verbesserungen in der Handhabungswertung etwas schlechter ab als sein Vorgänger.

Aufgrund der erstklassigen Ausstattung und Multimedia-Noten kann sich das Samsung Galaxy S8 aber trotzdem mit hauchdünnem Vorsprung auf das Galaxy S7 Edge auf Platz 1 der Gesamt-Charts setzen. Gratulation!

Mit jetzt zum Start 799 Euro ohne Vertrag fällt der neue Spitzenreiter aber arg teuer aus, weshalb er auch 53% unter dem Durchschnitt beim Preis-Leistungs-Verhältnis beginnt. Damit liegt er noch so gerade eben im für Neuheiten üblichen Bereich zwischen 30 und 60 Prozent unter dem Mittel. Wer wartet, kann aber erfahrungsgemäß tüchtig sparen. Spannend wird es aber theoretisch erst ab 373 Euro: Da würde das S8 den Durchschnitt erreichen. Aber das dürfte noch sehr lange dauern, denn selbst das Galaxy S7 kostet derzeit noch knapp 450 Euro und liegt damit noch 18 Prozent unter Schnitt. Bietet damit aber eindeutig mehr fürs Geld als das S8.

Der Test des Samsung Galaxy S8+ findet sich hier.

TEST-ERGEBNISSE AUF EINEN BLICK


Handlich trotz großem Display, bärenstarker Prozessor, multimedial erstklassig und mit verbesserter Bedienung, ist das Samsung Galaxy S8 die neue #1. Die Akkulaufzeit ging ein wenig zurück, sollte aber immer noch die Meisten durch den Tag bringen. Dickstes Manko ist der Fingerabdrucksensor direkt neben der rückseitigen Kameralinse. Auch sollten Interessenten bedenken, dass es quasi rundumverglast ist und damit anfällig für Brüche im Falle eines Falles.
18.04.2017 © mobiwatch.de

LG G6 vs Samsung Galaxy S8: Duell der Titanen – Hands-on-Video Vergleich
Test Huawei P10: Ritter (fast) ohne Fehl und Tadel
Tagged with →  

2 Antworten auf Test Samsung Galaxy S8: Die neue Nummer 1

  1. Lutz Herkner sagt:

    Hey, das freut mich! Hast Du auch schon gesehen, dass Du bei jedem Test auf der „Fazit“-Seite eine grafische Übersicht findest, anhand der Du beliebige Geräte miteinander vergleichen kannst und sofort siehst, wo welches seine Stärken und Schwächen hat? Außerdem findet Du auf der Seite CHARTS jede Menge TOP 20ies z.B. mit Telefonen mit der längste Akkulaufzeit usw. Dort außerdem eine Liste mit allen bisher nach dem neuen Verfahren getesteten Smartphones: Wenn Dein jetziges dabei ist, kannst Du sofort für Deine individuelle Nutzung abschätzen, wie viel länger/kürzer ein Testkandidat über die Runden kommen wird 😉

  2. willi.will.es.wissen sagt:

    …wow über youtube endlich mal auf Deiner Seite gelandet. Wahnsinn was Du Dir zusätzlich zu den Videos noch für eine Arbeit gemacht hast!!! Interessant auch die Vergleichstests mit anderen Smartphones!!!… LIKE

Schreibe einen Kommentar