Fazit + Testwertung: Nur für Wenignutzer

Test:
Lutz Herkner

Reviewed by:
Rating:
3
On 13. November 2016
Last modified:10. März 2017

Summary:

Das Sony Xperia X Compact bietet die 23-Megapixel-Kamera des Flaggschiffs Xperia XZ. Zumindest auf dem Papier, denn im Test schwächelte der Knirps ...

Sony Xperia X Compact

Foto: Sony

Bisher konnten die Miniatur-Flaggschiffe von Sony ein Alleinstellungsmerkmal vorweisen: Sie waren so gut wie die einzigen Smartphones am Markt, die handlich und dennoch ebenso stark sind wie die Top-Modelle. Das hat sich nun mit dem Xperia X Compact geändert: Als Prozessor kommt nicht der Snapdragon 820 zum Einsatz, sondern nur der 650 mit geringerer Taktung und abgespecktem Grafikmodul. Dem entsprechend liegt dessen Leistung lediglich 23 statt 60 Prozent über dem aktuellen Durchschnitt. Doch reicht auch das locker für die allermeisten Anwendungen, ein grafisch aufwändiges Spiel wie „Dead Trigger 2“ beispielsweise läuft mit glatten 60 Bildern pro Sekunde.

Knackpunkt des X Compact ist vielmehr der Akku: Obwohl mit 2.700 Milliamperestunden ordentlich dimensioniert für ein Telefon mit 4,6-Zoll-Display, hält er lediglich 39 Prozent unterdurchschnittlich lange aus. Damit werden nicht einmal Normalnutzer über den Tag kommen, allenfalls Wenignutzer. Die wiederum dürften eher selten bereit sein, die jetzt zum Start fälligen 430 Euro hinzublättern, sondern eher zu günstigeren Geräten tendieren.

Zumal auch die Bildschirm-Auflösung mager ausfällt, die Kamera erntet trotz 23 Megapixel nur ein „Ausreichend“, die Videos in Full HD gar nur ein „Mangelhaft“. Immerhin ergattert der Klang am Kopfhörerausgang ein knappes „Gut“, und die restliche Ausstattung samt LTE, WLAN ac, Bluetooth 4.2, NFC sowie 32 (netto: 19) Gigabyte erweiterbarem Speicher kann sich sehen lassen. Den Schutz vor Staub und Wasser nach IP 65/68 bietet der kleine Bruder allerdings nicht. Außerdem werden Selfies nur mit 5 statt 13 Megapixel geschossen und Videoaufnahmen in UHD (4K) sind nicht möglich.

Stabil, solide, edel und handlich ist das X Compact aber unbestritten, die Bedienung geht so geschmeidig von der Hand wie beim Xperia XZ.

Damit steigt das Sony Xperia X Compact im Preis-Leistungs-Verhältnis 33 Prozent unter dem Durchschnitt ein. Mangels ausreichender Laufzeit empfiehlt sich ein Kauf jedoch allenfalls Wenignutzern.

TEST-ERGEBNISSE AUF EINEN BLICK


Das Sony Xperia X Compact ist schön schlank und stabil, doch die Kamera enttäuscht doch sehr. Außerdem bietet es sich aufgrund der kurzen Akkulaufzeit allenfalls für Wenignutzer an. 13.11.2016 © mobiwatch.de

Huawei Mate 9: Details, Funktionen, Testergebnisse, Game-Check | Hands-on-Video – Test
Daydream View: Googles VR-Brille im Test | Hands-on-Video
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar