Wiko Highway Star

Foto: Wiko, Bearbeitung: mobiwatch

Fällt im Zusammenhang mit Smartphones der Terminus „Aluminium-Unibody-Gehäuse“, dürften die Meisten spontan an die One-Familie von HTC denken: Seit mittlerweile drei Generationen pflegen die Taiwaner die Tradition der ebenso robusten wie edlen Metallhüllen und stehen damit weitgehend alleine da – bei der Mehrheit der Mobiltelefone überwiegen Kunststoff und Glas. Nun bekommt HTC Konkurrenz von Wiko: Das Highway Star steckt nämlich ebenfalls in einem Alu-Mantel und ist zudem mit 6,7 Millimetern ansprechend flach. Technisch fährt der Franzose beispielsweise 5-Zoll-Display, LTE, Octa-Core-Prozessor sowie eine 13-Megapixel-Kamera auf. All das gibt es zur vergleichsweise moderaten Preisempfehlung von 369 Euro ohne Vertrag. Klingt spannend? Der Test sagt, ob sich der Kauf lohnt.
focus.de

Ausführliches Hands-on zum Wiko Highway Star

Kuschelige Alternative: Wiko Ridge 4G

Heimliche Stars: Die Neuheiten von Wiko auf dem MWC

– Partner-Links –

Jetzt dieses und andere Smartphones jetzt finden bei:

Amazon
notebooksbilliger.de
Telekom
Vodafone
O2
Base

Video-Test iPad Air 2: Was bietet die Mutter aller Tablets?
LG G4 Sound-Check: Lautsprecher-Duell mit G3 und One M9
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar