Nokia Here iOS Android iPhone Nexus 4

Quelle: mobiwatch.de

Als Nokia jüngst verkündete, die „Here“-App für iOS sei bereits über iTunes verfügbar, schien dies das Rettungsboot zu sein, auf das gebeutelte Nutzer von iOS 6 sehnsüchtig gewartet haben: Endlich eine vernünftige Navigation auf iPhone & Co.! Denn die hauseigene Karten-App von Apple leidet bekanntlich unter massiven Problemen. Doch was leistet „Here„? Nicht zuletzt auch auf Android-Geräten, denn inzwischen ist über Amazon auch eine App für Googles mobiles Betriebssystem verfügbar. mobiwatch hat beide Apps ausprobiert und vergleicht sie mit Apples Karten-Dienst. Dabei stellte sich heraus, dass es derzeit noch weitaus mehr Schatten als Licht gibt. Abschließend folgt noch einen Blick auf die Routenplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Google Maps, die seit Kurzem auch für München verfügbar ist.
amazon.de (Amazon App Store Installationsanleitung), stadt-bremerhaven.de, itunes.apple.com (iOS App), here.net (Here Web Interface)

Google Now jetzt mit vollem Funktionsumfang in Deutschland
Googles Knowledge Graph jetzt auch in Deutschland aktiv
Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar