Quelle: Vodafone

Quelle: Vodafone

Vodafone hat die Möglichkeit deaktiviert, Käufe in Google Play über die Mobilfunkrechnung zu bezahlen. Dies bestätigte der Netzbetreiber mobiwatch gegenüber. Seit 1. November steht Vodafone-Kunden diese Option nicht mehr zur Verfügung. Grund hierfür ist, dass Google die Bedingungen für das so genannte „operator billing“ geändert hat. „Damit werden unsere Möglichkeiten eingeschränkt, auf Kundenreklamationen zu reagieren und sie vor illegalen Apps zu schützen“, sagte ein Sprecher zu mobiwatch. Folglich habe man die Abrechnung über Mobilfunkrechnung und Prepaid-Guthaben „vorerst abgeschaltet“. Die Zahlung per EC- oder Kreditkarte ist weiterhin möglich, weil unabhängig vom Netzbetreiber.
Vodafone, stadt-bremerhaven.de

– Partner-Links –

Jetzt preiswerte Smartphones finden bei:

Amazon
Telekom
Vodafone
O2
Base

Pannenstart: Neues Kommentarsystem auf YouTube funktioniert noch nicht
Samsung zeigt Roadmap: Faltbare Displays kommen erst 2016
Tagged with →  

4 Antworten auf Vodafone: Käufe in Google Play nicht mehr per Handyrechnung zahlbar

  1. Peter Lucassen sagt:

    Die Gutscheinkarten kamen viel zu spät. Ok, per Kreditkarte kein Problem, aber wenn viele die nicht haben blieb ja nur die bezahlung per Provider. Jetzt spielt es keine Rolle mehr…

  2. MrDeyny sagt:

    Google Play Gutschein-Karten.. Beste Alternative 🙂

Schreibe einen Kommentar